Test Mag-Lite LED ML125-35014F

Testbericht veröffentlicht am 18. Oktober 2012 von Rolf Meinzer
Author Gravatar Rolf Meinzer

Über den Autor: Rolf Meinzer ist Mitte 20 und ein begeisterter Gamer. Als Technik-Freak testet Rolf Spiele, Konsolen und alle möglichen Technik-Gadgets. Für uns testet Rolf aktuell Taschenlampen. In seiner Freizeit verbringt Rolf viel Zeit im Fitness-Studio und beim Joggen im Wald. Kontakt über Twitter: http://twitter.com/GamingStern


Test der Mag-Lite LED ML125

Mag-Lite LED ML125 wiederaufladbare LED Taschenlampe

Testbericht Taschenlampen: LED Taschenlampen Test von Rolf Meinzer

Bei der Mag-Lite LED ML125-35014F handelt es sich um eine wiederaufladbare LED-Stab Taschenlampe aus dem Hause Mag-Lite. Das Gehäuse ist aus hochfestem Aluminium und wurde zum Schutze gegen Korrosion innen und außen eloxiert. Mag Lite gewährt zehn Jahre Herstellergarantie auf das Gehäuse und die sichere Funktion der Lampe. Ausgenommen von der Garantie sind Lampen, Batterien und Verschleißteile.

Test der Mag-Lite LED ML125

Mag-Lite LED ML125 – wiederaufladbare LED Taschenlampe: Leider nicht rundherum perfekt.

Betrieben wird die Mag-Lite über den mitgelieferten Nickel-Metallhydrid-Akku. Die ML125 kann aber auch alternativ über drei Alkali-Babyzellen (C Cell) betrieben werden. Ladegerät und das Steckernetzteil zum wiederaufladen des Akku sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Durch den Multifunktionsschalter kann der Benutzer sich durch die fünf verschiedenen Leuchtmodi klicken. Wahlweise kann stufenlos von Spot- auf Flutlicht umgestellt werden. Der Hersteller Mag-Lite hat diese LED Taschenlampe mit einem sogenannten “Intelligentem Energy Source Management” ausgestattet. Das Energy Management steuert das Verhältnis zwischen optimaler Helligkeit und verlängerter Batterielebensdauer. Der Reflektor der Mag-Lite wurde mit einem neuen Design versehen, das mit einem speziellen LED-Modul für eine hohe Lichtausbeute in allen Beleuchtungsprogrammen sorgt.

Die Leuchtleistung der Mag Lite wurde bei unserer Prüfung im Akkubetrieb deutlich geringer als im Betrieb mit Batterien. Der Hersteller Mag-Lite gibt eine Leistung von 186 Lumen beim Akku-Betrieb und eine Leuchtweite von 258 Metern an. Beim Betrieb mit Batterien wird die Leuchtleistung mit 193 Lumen angegeben. Die Leuchtweite liegt mit 273 Metern ebenfalls höher. Die angegebene Leuchtdauer von acht Stunden in der höchsten Leuchtstufe im Akkubetrieb und von 25 Stunden im Batteriebetrieb konnten wir in unserem Test bestätigen.


Mag-Lite LED ML125: Aktuell bei Amazon am Günstigsten

Technische Daten Mag-Lite LED ML125

  • Farbe: schwarz
  • Maße: 285 mm, Durchmesser 30 mm
  • Gewicht: 522g inklusive Batterien
  • Spritzwassergeschützt (IPX4)
  • Ladegerät im Lieferumfang enthalten

 

Die Mag-Lite LED ML125 im Akkubetrieb

  • Leuchtleistung: 186 Lumen
  • Leuchtdauer: HIGH – 8 Std. 30 Min. (ANSI FL1), LOW – 30 Std. (ANSI FL1)
  • Leuchtweite: 258 m

 

Die Mag-Lite LED ML125 mit Alkali-Batterien

  • Leuchtleistung: 193 Lumen
  • Leuchtdauer: HIGH – 25 Std. (ANSI FL1), LOW – 72 Std. (ANSI FL1)
  • Leuchtweite: 273 m

 

Übersicht der fünf Leuchtmodi

  • die volle Leuchtleistung mit 100 Prozent
  • ein Blinkmodus
  • das SOS-Notsignal (…- – – …)
  • Strobo-Effekt, blinkt zwölf Mal pro Sekunde
  • ein Energie-Sparprogramm (Reduzierung auf 25 Prozent Lichtleistung)

Aktueller Preisvergleich Mag-Lite LED ML125-35014F

 

Die Mag-Lite LED im Gebrauch

Die Mag-Lite LED ML125-35014F ist eine wirklich sehr helle LED Taschenlampe, die in gewohnter hochwertiger Mag-Lite Qualität daherkommt. Gut gelöst ist das Umschalten der einzelnen Beleuchtungs-Modi durch den 5-fach Multifunktionsschalter.

Als unpraktisch erweist sich, dass zum Laden des Akkus der selbige immer aus dem Lampengehäuse herausgenommen werden muss. Ein Laden im Lampengehäuse wurde von Mag Lite beim Mag-Charger mit integrierten Laderingen bereits schon mal praxistauglich umgesetzt. Leider bei diesem Taschenlampen-Modell nicht. Auch ist im Flutlichtbetrieb in der Mitte des Leuchtkegels ein großes unbeleuchtetes Feld zu sehen. Dies stört den sonst guten Gesamteindruck etwas. Zu beachten ist ebenfalls, dass diverses Original Zubehör von Mag Lite auf diese LED Taschenlampe nicht mehr passt, da Mag-Lite hier den Lampenkopf geändert hat. Die Lampe entspricht nicht dem IPX-8-Standard, ist also nur spritzwassergeschützt (IPX4) und nicht wasserdicht. Ein Eindringen von Wasser in die Elektronik muss auf jeden Fall verhindert werden. Für die meisten Anwendungen bei Sport oder Camping sollte der IPX-4-Standard jedoch genügen.

Alles in allem handelt es sich bei der Mag-Lite LED ML125-35014F um eine äußerst stabile und hochwertig verarbeitete LED Taschenlampe. Und dies für einen erschwinglichen und angemessenen Preis, was man aus dem Hause Mag-Lite nicht immer gewohnt ist. Preistipp: Aktuell ist die Mag-Lite LED ML125 bei Amazon im Angebot.

VN:F [1.9.22_1171]
War dieser Testbericht Taschenlampen informativ? Bitte bewerte diesen Test:
Rating: 3.3/5 (4 votes cast)

Test Mag-Lite LED ML125-35014F, 3.3 out of 5 based on 4 ratings

Ein Kommentar für "Test Mag-Lite LED ML125-35014F"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


3 + 6 =