Die LED Lenser L7 LED-Taschenlampe im Taschenlampen Test

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ein Taschenlampen Test von Rainer Hoppe

Die LED Lenser L7 LED-Taschenlampe ist der große Bruder der LED Lenser L5. Als Einsteigermodell ist das Gehäuse der L7 robust, stoßsicher und staubgeschützt. Die Lichtleistung reicht für alltägliche Dinge, könnte jedoch etwas besser sein. In der L–Serie achtet der Hersteller LEDLenser auf eine geringe Größe und auf den Betrieb über Batterien. Zum Einsatz kommt das LED Lenser Advanced-Fokus–System, durch das sich der Lichtstrahl fokussieren oder streuen lässt. Der Lichtkegel der L7 ist rund.

LED Lenser L7 im Taschenlampen Test
In unserem Taschenlampen Test bereitete die L7 uns einige Sorgen. Die Lampe lässt sich nicht fokussieren, obwohl dies gemäß Hersteller möglich sein sollte.

Was kann die LED Lenser L7?

Mit einem Lichtstrom von 115 Lumen leuchtet die LED-Taschenlampe 225 Meter weit. Sie wird über einen Schalter an der Endkappe geschaltet. Es gibt keine verschiedenen Lichtmodi, sondern der Schalter ist nur für Ein/Aus zuständig. Der Lichtstrahl lässt sich durch Drehen des Lampenkopfes am Objektivtubus fokussieren oder breiter stellen. Das Gehäuse der LED Lenser L7 ist aus schlagfestem Kunststoff. Die hartvergoldeten Kontakte am Batteriehalter sind vor Korrosion geschützt.

Technische Daten der L7

  • Bezeichnung: 7058
  • Batterieart: AAA 1,5 V (LR3)
  • Anzahl der Batterien: 3 Stück
  • Gewicht mit Batterien: 146 Gramm
  • Gewicht ohne Batterien: 142 Gramm
  • Durchmesser am Leuchtkörper: 3,8 cm
  • Durchmesser am Ende: 3,1 cm
  • Länge: 13,9 cm
  • Wasserdicht: nein
  • Gehäuse: Kunststoff Polycarbonat
  • Mitgeliefertes Zubehör: Batterien, Handschlaufe, Bedienungsanleitung
  • Nicht inklusive: Ein Holster
  • Tasten: Heckschalter
LED Lenser L7 Detail Batterie
Wie bei vielen anderen Taschenlampen von LED Lenser werden die drei AAA-Batterien in einen Batteriehalter eingelegt. Dieser wird anschließend in den Lampenkörper gesteckt und verschraubt. Das Gehäuse aus Kunststoff enttäuscht in dieser Preisklasse nicht.

Vorteile der LED Lenser L7

LED Lenser L7 batterietraeger
Ungewöhnlich: Die richtige Polung der Batterie anhand der Feder (normalerweise Minuspol) zu bestimmen, führt bei der L7 zu einem Kurzschluß.

Die kleine Taschenlampe L7 ohne Schnickschnack eignet sich zum Morsen, weil der Schalter an der Endkappe einen kurzen Weg hat, bevor er für den Dauerbetrieb einrastet. Die LED-Taschenlampe verfügt über die Funktionen Starklicht und gedimmtes Licht. Bei der Inbetriebnahme muss die Reihenfolge bei der Batterieinstallation beachtet werden. Zwei Batterien werden mit dem Pluspol nach vorn und nur eine Batterie mit dem Pluspol nach hinten in den Batteriehalter eingelegt. Dies ist dahingehend recht ungewöhnlich, da man sich bei dieser Taschenlampe nicht an der Batteriefeder orientieren kann, die gewöhnlich den Minuspol bedient. Um die richtige Polung der Batterien zu gewährleisten, ist in jedem Fall die Polaritätsmarkierungen am Batterieträger zu beachten.
Zum Batteriewechsel wird der Batteriehalter mit der Endkappe aus dem Lampenkörper herausgezogen. Dann können die drei AAA-Primärzellen entsprechend der Markierung eingelegt werden. Anschließend wird der Batterieträger wieder in die Lampe gesteckt und verschraubt.

Temperaturverlauf der LED Lenser L7

Temperaturverlauf LED Lenser L7
Der Temperaturverlauf der LED Lenser L7 zeigt einen starken, aber nicht ungewöhnlichen Temperaturanstieg in den ersten Laufzeitminuten. Nach 30 Minuten ist die maximale Temperatur erreicht. Nach rund 60 Minuten Laufzeit sinkt die Temperatur kontinuierlich.

Die Leuchtdauer der L7

Der Hersteller gibt eine maximale Leuchtdauer von 42 Stunden an. Der nachlassende Lichtstrom macht das Licht nach sechs Stunden immer schwächer. Nach zehn Stunden ist der Lichtstrahl fast nicht mehr zu gebrauchen. Mit Minimallicht leuchtet die LED Lenser im Test deutlich rund zehn Mal länger als 42 Stunden, auch wenn das Licht dann nur noch sehr schwach, ja fast nur ein Glimmen ist.
Wir testen alle Taschenlampen im Leuchtdauer-Test, bis die Lampe kein Glimmen mehr anzeigt. Bei der L7 sind wir davon abgewichen. Nach 540 Stunden haben wir den Test abgebrochen, obwohl die LED noch leuchtete. Das Licht war nach 100 so schwach, dass es in der Praxis nicht relevant ist, ob die Lampe dann doch 300, 400 oder 500 Stunden glimmt.

LED Lenser L7 laufzeittest
Bereits nach 30 Minuten bricht die Lichtleistung der L7 kontinuierlich ein. Der Hersteller gibt die Laufzeit mit 42 Stunden an.

Probleme mit der Fokussierung

Gemäß Anleitung und Nachfrage beim Support von LED Lenser kann auch die L7 durch Drehen am Lampenkopf fokussiert werden. Leider bewegt sich bei unserer neu gekauften L7 der Lampenkopf nicht – egal wie fest wir am Lampenkopf drehen. Dass der Lampenkopf verklemmt ist, schließen wir inzwischen aus. Ist also die L7 gar nicht fokussierbar oder handelt es sich um einen Defekt unserer Lampe?
Wir werden hier weiter recherchieren und den Artikel mit den Ergebnissen anpassen.

Angebot
LED Lenser L7, LED Taschenlampe, 115 Lumen Lichtleistung, Art. Nr. 7058 / 7008
  • LED: 1 x High End Power LED
  • Lichtstrom: 115 lm
  • Leuchtdauer: 42 h
  • Leuchtweite: 225 m
  • Energietank: 5.4 Wh

Vergleich zwischen der Lenser TT und Lenser L7

Auch die LED Lenser TT LED-Taschenlampe (unser Testbericht) wird mit drei AAA-Batterien betrieben. Sie hat mit nur wenigen Millimetern Abweichung eine ähnliche Größe (11,6 cm Länge und 3,2 cm Kopfdurchmesser) und ein ähnliches Gewicht wie die LED Lenser L7 LED-Taschenlampe. Das Gehäuse der LED Lenser TT, das für die 180 Gramm Gewicht verantwortlich ist, besteht jedoch aus robustem Aluminium. Es ist nicht wie Kunststoff einer Alterung des Materials unterworfen. Diese zeigt sich bei Kunststoff mit feinsten Haarrissen im Gehäuse. Die LED Lenser TT ist mit Schutzklasse PIX 4 gegen Spritzwasser geschützt. Die LED Lenser L7 nicht. Die Lichtleistung der LED Lenser TT ist mit 280 Lumen und 220 Metern ähnlich der L7. Neben einer Handschlaufe befindet sich im Lieferumfang ein Wegrollschutz. Trotz des Wegrollschutzes liegt der Lampenkörper gut in der Hand. Der Lichtkegel der LED Lenser TT ist durch Schieben stufenlos verstellbar und zudem ist die LED Lenser TT eine taktische Taschenlampe. Sie verfügt neben Starklicht und Normallicht über die Funktionen Stroboskop und SOS. Beide Taschenlampen verfügen über eine Möglichkeit, die mitgelieferte Handschlaufe am Lampenkörper zu befestigen.

Vergleich: LED Lenser L7 LED Lenser TT
Die LED Lenser L7 (links) ist im Durchmesser und in der Länge etwas größer als die LED Lenser TT. Die TT (rechts) mit Metallgehäuse und stärkerer LED ist nur wenig teurer als die L7.

Vergleich zwischen der Lenser L7 und Lenser TT

LEDLenser
NameLED Lenser L7 (7058)LED Lenser TT
Max. Leuchtkraft115 Lumen280 Lumen
Leuchtmittel1x High End Power LED1x Power LED
GehäuseKunststoff PolycarbonatAluminium
Energieversorgung3x Micro (AAA)3x Micro (AAA)
Wiederaufladbarneinnein
WasserdichtneinIPX4
Maße (Länge unf./ fokussiert x Ø Griff x Ø Kopf)13,9 x 3,1 x 3,8 cm11,6/12,28 x 2,76 x 3,22 cm
Gewicht (ohne/mit Batterien)142g / 176g96g / 132g
BedienungsanleitungBedienungsanleitung LED Lenser TT
TestberichtTestbericht LEDLenser L7Testbericht LEDLenser TT
Amazon-Preis: *EUR 25,46EUR 36,33

Fazit – die Lenser L7 kaufen?

Es gibt sicher bessere LED Lenser LED-Taschenlampen als der LED Lenser L7. Dies mussten wir in unserem Taschenlampen-Test leider feststellen. Dennoch kann es im Alltag hilfreich sein, eine relativ kleine und günstige Taschenlampe wie die L7 in der Jackenasche dabei zu haben. Anwendungsbeispiele wie das Schlüsselloch zu finden, den Weg beim abendlichen Gassi Gehen zu beleuchten oder Suchaufgaben im Dunkeln in Haus und Garten – diesen Aufgaben ist die LED Lenser L7 durchaus gewachsen. Nutzer entscheiden sich mit der L7 bewusst für eine kleine und leichte LED-Taschenlampe ohne Sonderfunktionen, die sich wenige Minuten am Tag mit handelsüblichen Batterien betreiben lässt, die immer zu Hand sind. Das Preis-Leistungsverhältis ist mit einem Preis weit unter 40 Euro angemessen. Nicht zu groß und nicht zu schwer überzeugt die LED Lenser L7 Käufer als Minitaschenlampe mit ihrer Leuchtkraft. Sie übersteht Stürze aus 1,5 Metern Höhe unbeschadet.
Die Lenser L7 also kaufen? Nicht nur aufgrund unseres Fokusproblems würden wir aktuell von der L7 abraten. Für ein paar Euro mehr ist die Lenser TT zu haben. Wir halten diese Lampe für deutlich besser (unser Testbericht).

VN:F [1.9.22_1171]
War dieser Testbericht Taschenlampen informativ? Bitte bewerte diesen Test:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Rainer Hoppe
Über den Autor: Rainer Hoppe ist ein kritischer Produkt-Tester. Er hat bereits über 300 aktuelle Test-Berichte veröffentlicht. Rainer ist Anfang 30 und begeisteter Technik und Computer-Fan. In seiner Freizeit fährt er Mountain-Bike. Seit kurzem ist er stolzer Vater einer kleinen Tochter.

Schreibe einen Kommentar

46 − 39 =