EagleTac T20C2 Mark II LED Taschenlampe

Test LED Taschenlampe EagleTac T20C2 Mark II
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

EagleTac T20C2 Mark II – LED Taschenlampe

Testbericht Taschenlampen: LED Taschenlampen Test von Rainer Hoppe

Die EagleTac T20C2 Mark II LED Taschenlampe (XP-G S2) ist 17,8 cm lang, 6,3 cm hoch, 10,2 cm breit und hat ein Gewicht von 120 Gramm. Als Stromquelle dienen entweder zwei CR123A Batterien oder ein 18650 Lithium Ion Akku. Dadurch wird eine hohe Einsatzdauer der LED Taschenlampe gewährleistet, die vom Hersteller als sogenannte taktische Taschenlampe angeboten wird. Dank der Cree XP-G S2 LED können leistungsfähige 500 Lumen erreicht werden. Dies ist ein großer Vorteil der Eagle Tac Taschenlampe.

Test LED Taschenlampe EagleTac T20C2 Mark II
Im Test erreichte die EagleTac T20C2 Mark II LED Taschenlampe (XP-G S2) nicht nur durch ihren günstigen Preis Bestnoten.

Durch die verschiedenen Helligkeitsstufen werden auch verschiedene Werte für die Dauer der Nutzung erreicht. Bei 375 ANSI Lumen ist ein Betrieb von bis zu 1,5 Stunden möglich. Bei 60 Lumen verlängert sich die Brenndauer der Lampe auf 13 Stunden. Bei einer Reduzierung der Helligkeit auf 5 Lumen kann eine Brenndauer von 180 Stunden erreicht werden. Die Taschenlampe bietet am Schalter den Modus der Helligkeitsstufen Strobe. Jede dieser Stufen lassen sich durch ein Drehen am Kopf der Taschenlampe auswählen. Die Bedienung ist sehr einfach.

Die EagleTac T20C2 wird in einem hochwertigen Aluminium-Gehäuse geliefert, welches sich durch eine schicke Optik auszeichnet. Die Lampe soll auch für den Bereich Outdoor nutzbar sein. Ihr Gehäuse ist gegenüber Wasser geschützt (nach IPX-8 Standard). Die Kontakte im Inneren sind hartvergoldet. Im Lieferumfang der MarkII ist neben einer nützlichen Gürteltasche auch ein Befestigungsclip beigelegt. Eine praktische Handschlaufe, die denen Trage-Komfort unterwegs erhöhen soll, ist ebenfalls im Lieferumfang – und nicht als kostenpflichtiges Zubehör – enthalten.

Das robuste Gehäuse aus HAIII hartanodisertem Aluminium so wie das sehr leistungsfähige Innenleben der Mark II machen diese LED-Taschenlampe zu einer der vielseitigsten Taschenlampen, die es zur Zeit auf dem Markt gibt. Die Taschenlampe liegt sehr gut in der Hand, was ein wichtiger Punkt bei langen Spaziergänge, Wanderungen oder beim Geo-Cachen sein kann und sehr positiv in die Bewertungen eingeflossen ist.

Technische Daten

  • Gewicht: 204 g
  • Lampen-Abmessung: 17,8 x 10,2 x 6,4 cm
  • Lichtstrom: 5 bis zu 300 lm (je nach Modus)
  • Leuchtmittel: Cree XP-G S2 LED, Cool White 6000K
  • Batterien: 2 Lithium ion Batterien erforderlich
  • Leuchtdauer: 1,5 – 100 Std. (je nach Modus)
  • Stromversorgung: 2x CR123A Batterie / Akkus oder 1x 18650 Li-Ion Akku

Alle Eigenschaften der EagleTac T20C2 im Überblick

  • Lichtstrom: Bis zu 500 Lumen
  • Betriebsdauer: Bis zu 100 Stunden
  • Wassergeschützt nach dem IPX-8 Standard
  • 3 verschiedenen Leuchtmodis: Turbo (500 Lumen/1,5 Std.), general (60 Lumen/10 Std.) und low (5 Lumen/100 Std.)
  • Hartvergoldete Kontakte
  • Praktischer Gürteltasche, Clip und Handschlaufe im Lieferumfang

Das fällt positiv auf

  • Lampe gegen Kratzer und Stoßeinwirkung geschützt, anodisierte robuste Gewinde
  • Robuster und fester, abnehmbarer Halte-Clip
  • Einfaches Demontieren zum Warten. Leichter Zugang zu Glaslinse, LED-Modul und Dichtungen
  • Diffusorlinse im Lieferumfang enthalten
  • Hochwertige Verarbeitung der LED Taschenlampe

 
Bei der EagleTac T20C2 Mark II LED Taschenlampe (XP-G S2) handelt um eine Taschenlampe auf höchsten Niveau, welche sicherlich auch aufgrund des Preises eine gute Wahl ist. Denn seit das Nachfolgemodell, die EagleTac T20C2 Mark II (XM-L T6) LED Taschenlampe auf dem Markt ist, wird die XP-G S2 deutlich günstiger angeboten.

Die neue Version der EagleTac T20C2 MK II bringt es mit Hilfe der Cree XM-L U2 LED LED Leuchtmittel auf bis zu 750 Lumen (600 Ansi FL-1 Lumen) und einen deutlich höheren Lichtstromwert. Wer also sein Augenmerk auf die maximale Lichtausbeute legt, sollte sich durchaus auf das Nachfolgemodell konzentrieren.

VN:F [1.9.22_1171]
War dieser Testbericht Taschenlampen informativ? Bitte bewerte diesen Test:
Rating: 2.9/5 (8 votes cast)

Taschenlampe mit LED: Fenix TK70 Hochleistungs-LED-Taschenlampe

Test Fenix TK70 Hochleistungs LED Taschenlampe
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fenix TK70 Hochleistungs LED-Taschenlampe

Testbericht Taschenlampen: LED Taschenlampen Test von Rainer Hoppe

UPDATE: Die TK70 ist nicht mehr erhältlich. Das Nachfolgemodell ist die Fenix TK75. Lesen Sie hier unseren Testbericht der Fenix TK75.

Im Bereich Taschenlampe mit LED sind heute viele Modelle anzutreffen. Doch welche Lampe ist die Beste? Auf diese Frage werden wir heute keine abschließende Antwort geben können, möchten jedoch heute die Fenix TK70 Hochleistungs-LED-Taschenlampe näher „beleuchten“.

Test Fenix TK70 Hochleistungs LED Taschenlampe

Im Test: Fenix TK70 Hochleistungs LED Taschenlampe

Diese Multifunktions LED Taschenlampe zeichnet sich durch eine sehr hohe Leuchtkraft (bis zu 2200 Lumen) aus. Betrieben wird die Lampe mittels drei oder vier Mono D Batterien. Dank eines beiliegenden Verbindungsstücks kann die Taschenlampe verlängert werden. Dadurch einhergehend ist natürlich auch eine spürbare Erhöhung des Gewichtes, die ein solches Batterierohr mit sich bringt. Dennoch ist die Fenix TK70 Taschenlampe verhältnismäßig kompakt gebaut und wiegt im Vergleich mit anderen Lampen mit einem Gewicht von 791 Gramm relativ wenig.

Mittels eines sogenannten Dual Schalter kann schnell zwischen vier Leuchtstufen und den zwei Blitz-Funktionen (Strobe und SOS) umgeschaltet werden. Bei der maximalen Helligkeit von 2200 Lumen (Turbo Modus), geht der Lampe nach einer Stunde und 50 Minuten der Strom aus. Im „Low-Modus“ (20 Lumen) kommt die Lampe nach Herstellerangaben 168 Stunden ohne Wechsel der Batterie oder Akku aus (Herstellerangaben). Für den Einsatz Outdoor ist es wichtig, dass eine Taschenlampe mindestens wassergeschützt ist. Die Fenix TK70 hält nach Herstellerangeben bis zu zwei Meter Wassertiefe dicht, was dem Standard IPX-8 entspricht.

Alle Artikel Eigenschaften im Überblick

  • LED-Lebensdauer: Laut Hersteller über 50.000 Stunden
  • Bis zu 168 Stunden Leuchtdauer, bis zu 720 Meter Leuchtweite
  • Stoßgeschützt bis 1 m Fallhöhe
  • Gehäuse aus beständigen Flugzeug-Aluminium
  • Lieferung inklusive Gurt, Handschlaufe und Ersatzdichtringe
  • Wasserdicht nach IPX-8 Standard
  • Produktabmessungen: 24,4 x 20,2 x 11,8 cm

Video-Tipp: Die Fenix TK75 (2015) LED Taschenlampe im Test


Fenix, TK75, 039-128

  • 50.000 Stunden Lebensdauer der LED
  • Cree XM-L2(U2)
  • 4 Modi + SOS & Strobe

Pro: Das fällt positiv auf

  • Maximale Lichtausbeute von 2200 Lumen
  • Bis zu sieben Tage (168 Stunden) Leuchtdauer bei 20 Lumen
  • Wasserdicht bis 2 Meter

Contra: Das fällt negativ auf

  • Verarbeitung des Tragriemen trübt den positiven Gesamteindruck
  • Hoher Anschaffungspreis

 

Mit knapp 150 Euro spielt die Fenix TK70 Hochleistungs LED-Taschenlampe in einer eigenen Liga. Die Lampe ist extrem leuchtstark und rechtfertigt durch ihre Leuchtkraft sowie ihre Verarbeitung den scheinbar hohen Anschaffungspreis. Die Lampe verfügt über eine sehr gute Reichweite, Flashlight und erreichbare Ansi-Lumen sind tadellos. Ob man jedoch soviel Leistung benötigt oder nicht besser zu „kleineren“ und günstigeren „Fenix TK41“ oder „Fenix TA21“ LED-Taschenlampe greift, muss jeder Mann für sich selbst entscheiden.

VN:F [1.9.22_1171]
War dieser Testbericht Taschenlampen informativ? Bitte bewerte diesen Test:
Rating: 3.4/5 (9 votes cast)